so., 09.03.08 barra head + radio burroughs – alte hackerei, ka

barra head

um wen genau handelt es sich bei Barra Head? fragt man die band selbst, erhält man folgende antwort: „Barra Head, ist das, was herauskommt, wenn jakob hvitnov (schlagzeug), mikkel jes hansen (gitarre, gesang) und arvid gregersen (bass) aufeinander treffen“. keine sehr erschöpfende antwort. Wann genau das trio beginnt, gemeinsam zu musizieren, weiß wohl nur die band selbst – ab 1992 steht jedenfalls der Banner Barra Head über dem schaffen.
Die nächsten neun jahre tourt die band hauptsächlich durch ihre heimat dänemark, den rest von skandinavien und teile europas. das bringt ihnen nicht nur eine stetig wachsende fangemeinde, sondern auch einen plattenvertrag mit Play/Rec ein. Dort erscheint das debüt „songs and departures“. kritiker merken schon damals: diese band passt in keine gängige schublade.

melodisch, nicht zu eingängig, trotzdem schnellstens im ohr. komplexe themen, die einen nicht mehr loslassen, jedoch ohne catchy refrains. drei jahre später legen Barra Head nach und veröffentlichen „we are your numbers“, die deutschland-premiere. 2008 können sie auf über 250 live-shows in mehr als 18 ländern zurückblicken. grund genug, um im januar „go get beat up“ nachzulegen.

barra head – overseas (mp3)

barra head homepage
barra head bei myspace

radio burroughs

das quintett lag de facto für geraume zeit auf eis und ist nun endlich wieder soweit, konzerte zu spielen. was irgendwann einmal aus der (post)hardcore- und screamo-sozialisierung der beteiligten zusammengeschustert wurde, entwickelt sich zu gitarrenpop, wie er im jahre 2007 verdammt noch mal klingen sollte. kanten wurden zu gunsten von groove und eingängigkeit abgefeilt, ohne freilich dahinzuplätschern. musikalische/emotionale ausbrüche sind inzwischen rar, eher gezielt, aber umso effektiver gesetzt. eingängige melodien werden verspielt in hirnwindungen verfrachtet, bevor der/die geneigte rezipient/in broken bisquit sagen kann. Und erinnert sich eigentlich noch wer an den wunderbaren Sprechgesang von Life Whithouth Buildings` Sue Thomas? Bei aller catchyness scheint uns das ganze auch noch auf intelligente art und weise was sagen zu wollen – keine selbstverständlichkeit in zeiten von indie2.0!
mit janette von Räuberhöhle!

radio burroughs – knit a hole (mp3)

radio burroughs homepage
radio burroughs bei myspace

ab 20uhr, alte hackerei, karlsruhe, durlacher allee 62


1 Antwort auf “so., 09.03.08 barra head + radio burroughs – alte hackerei, ka”


  1. 1 konzerte der k-gruppe // k - gruppe Pingback am 30. Januar 2008 um 0:48 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.